Wohnjunge steht einfach dafür sein zu Hause und die Zeit, die man dort verbringt, richtig zu zelebrieren. Ich bin nicht nur Heimscheißer sondern auch Heimpinkler. Für mich war und ist mein Zimmer oder inzwischen meine Wohnung einfach immer das Wichtigste, Schönste und vor allem Heiligste. Selten musste ich wirklich überlegen ob ich mal weggehe oder lieber zu Hause bleibe. Ich bin Spielkind, Nerd und Couchpotato.

Besonders habe ich inzwischen aber eine Leidenschaft für mich entdeckt, die bestimmt schon einige Jahre verborgen in mir schlummerte. Ich liebe einfach Design in jeglicher Form. Ob Möbel, Kunst, Webdesign, Logos, Fotos, Häuser, Technik oder was auch immer – solange es toll aussieht bin ich meist schon überzeugt (klar, Funktionalität ist auch ein wirklich wichtiger Faktor… ABER DAS DESIGN!?!?!). Allerdings kann, und besonders will, ich für diese wunderschönen Dinge, die es auf der Welt so gibt nicht so viel Geld ausgeben. Und da kommt mein Talent ins Spiel. Ich wühle mich einfach so lange durchs Web, durchforste tausende Angebote, Shops, Blogs und ähnliches, bis ich das (oder ein vergleichbares) Stück für einen für mich erschwinglichen Preis finde.

Gut – ich bin nunmal auch einfach geizig und hatte noch nie so richtig viel Geld zur Verfügung. Dennoch bin ich bei mir in der Familie als „Geldhai“ bekannt, weil ich mir seit Ewigkeiten 1. nur Geld zu jeglichen Anlässen wünsche und 2. mein Geld nicht ausgebe – sondern INVESTIERE!!11

Und genau darum habe ich Wohnjunge ins Leben gerufen. Ich denke, dass es viele gibt denen es ähnlich wie mir geht. Die Leute, die lieber am eigenen als am sozialen Leben teilhaben wollen, sich mit tollen Möbeln, Deko, Pflanzen, Technik oder Kunst umgeben möchten und dabei aber nicht so viel Zeit für die Suche aufwenden können oder wollen.

Im übrigen ist der Junge inzwischen schon straff auf dem Weg zur 30, heißt Flo, kommt ursprünglich aus NRW (nähe Köln) und wohnt seit einigen Jahren im beschaulichen Schleswig-Holstein. Ich würde meine „Wurzeln“ nie leugnen. Ich muss aber auch ehrlich sagen, dass ich beim einkaufen zumindest eine Armlänge Platz um mich herum wirklich BRAUCHE um nicht wahnsinnig zu werden. Daher gefällts mir im Norden doch deutlich besser.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
OK
Privacy Policy