DIY_Teller_einfärben

Als ich darauf stoß, dass man Porzellan selber bemalen und selbst gestalten kann war ich erstmal begeistert. Freundin war auch schnell davon überzeugt, da wir schon eine Weile nach neuen Tellern und Co. gesucht haben (war nur einfach alles viel zu teuer). Also sind wir direkt los und haben uns neues weißes Geschirr, die passende Porzellanfarben und Pinsel gekauft. Wir entschieden uns für Grün und Gold – dazu noch Blau, falls wir es uns mit dem Grün noch anders überlegen sollten.

Wieder zu Hause angekommen kam erst mal die Ernüchterung. Wie fangen wir denn jetzt an? Was malen wir? Wie soll es später aussehen? – Keine Ahnung! Hauptsache wir haben jetzt alles da, dann muss das ja irgendwie was werden. Wir haben also erstmal an alten Tellern ein wenig geübt. Ich hab dann schon nach ein paar Versuchen aufgegeben und den Rest in die Hände meiner Freundin gelegt und fleißig kommentiert, kritisiert und dokumentiert (für sowas werde ich immer besonders geliebt).

Die ersten Ergebnisse waren wirklich sehr bescheiden. Wir probierten mit dem Farb-/Wasser Mischverhältnis rum und stellten auch fest, die falschen Pinsel gekauft zu haben. Dann hat meine Freundin das Projekt gerettet: sie opferte einige ihrer (sehr weichen) Schminkpinsel. Die brachten uns zurück auf den richtigen Pfad.

DIY_Teller_einfärben

 

Nach einer Weile waren dann alle Teller mit Grün bepinselt …oder so ähnlich. Noch ein bisschen Gold drüber gespritzt und fertig. Nun musste die Farbe 24h trocknen und kam anschließend noch bei 160 Grad für 30 Minuten in den Ofen (ich denke, das variiert aber je nachdem welchen Farbhersteller man verwendet).

DIY_Teller_einfärben

 

Ich hatte noch etwas Sorge, ob die Farben dem normalen Gebrauch standhalten würden. Damit sich später beim Essen wirklich nichts mehr ablösen kann würde ich also dazu raten, die Teller im Anschluss noch zu lackieren.

Das Ergebnis konnte sich auch wirklich sehen lassen. Wir beide waren aber leider überhaupt nicht zufrieden. Versteht mich nicht falsch, unsere bemalten Teller waren wirklich schön. Nur nicht das, was wir uns für unsere Wohnung vorgestellt hatten. Ein Glück freuten sich aber meine Schwiegereltern in spe, denen wir dann ein schönes Geschenk mitnehmen konnten.

Diese Website verwendet Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
OK
Privacy Policy