Weißer Schimmel in der Pflanzenerde

Schon lange kämpfe ich mit einem unschönen und eher lästigen Thema: Weißer Schimmel in und auf der Pflanzenerde. Für die Pflanzen ist er eher unbedenklich. Wie es für den Menschen aussieht kann ich konkret zwar nicht sagen, aber man fühlt sich einfach nicht wohl mit dem Wissen, dass etwas in der Wohnung vor sich hin schimmelt. Nun konnte ich den Schimmel endlich in den Griff bekommen und möchte meine Erfahrungen mit euch teilen.

Weißen Schimmel in der Pflanzenerde loswerden

Anfangs habe ich versucht die betroffenen Pflanzen umzutopfen und die schimmelnde immer wieder abzutragen – mit wenig Erfolg. Im Internet habe ich meist nur dieselben Informationen gefunden: Umtopfen, Abtragen, Gießverhalten ändern oder Chemie. Da die ersten Tipps nicht den gewünschten Erfolg gebracht haben und ich auf Chemie gerne verzichten wollte, suchte ich weiter. Irgendwann stieß ich auf Lapacho.

Mittel gegen Schimmel in der Pflanzenerde

 

Was ist denn Lapacho und wie mache ich daraus Tee?

Der Lapacho Baum wächst in den Regenwäldern Südamerikas und wurde bereits von den Inkas als natürliches Heilmittel eingesetzt. Die Innenrinde des Baumes, die sich zu einem Tee aufkochen lässt, hat eine Immunsystem steigernde und antibakterielle Wirkung. Der Tee ist also nicht nur für Pflanzen gut – wer es mag.

Um daraus Tee zu machen gießt man 2 Teelöffel Lapacho Rinde mit 1 Liter kochendem Wasser auf. Anschließend lässt man den Tee für 5-8 Minuten ziehen. Sobald der Tee abgekühlt ist kann man damit wie gewohnt seine Pflanzen gießen und dem Schimmel den Kampf ansagen. Der Lapacho Tee hat außerdem auch eine düngende Wirkung auf eure Pflänzchen.

Ich wende den Tee eher unregelmäßig an, konnte aber wirklich gute Ergebnisse damit erzielen. Der Schimmel ist bei allen Pflanzen verschwunden und kam bislang auch nicht wieder. Bei sehr viel Schimmel trägt man die obere Erdschicht am besten vorher ab und gießt dann über die gesamte Erdfläche (Einsprühen geht auch). Außerdem sollte man sein Gießverhalten auch etwas anpassen und die Erde vor dem nächsten Bewässern unbedingt erstmal durchtrocknen lassen.

Berichtet mir doch mal, ob der gute Lapacho Tee euch auch bei dem Schimmelproblem helfen konnte.

 

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn du die Website weiter nutzt, gehen wir von deinem Einverständnis aus.
OK
Privacy Policy